Berliner entwickeln neue Spielgerätereihe „Spooky Rookies“ für Kleinkinder

Die frühe motorische und psychomotorische Entwicklung ist wichtig für das ganze Leben. Schon Kleinst- und Kleinkinder gilt es in diesen Bereichen zu fördern und zu fordern. Deshalb bringt die Berliner Seilfabrik eine neue Spielgerätereihe auf den Markt, die insbesondere Kinder bis zum Alter von 3 Jahren anspricht (U3). Unter dem Namen Spooky Rookies erscheinen 2 knuffige Spielhäuser in je zwei unterschiedlichen Podesthöhen von 45 cm und 90 cm. Spoo, das Kleinere der Beiden, basiert auf einer dreieckigen Grundform. Roos Grundfläche ist quadratisch. Wie gewohnt lassen sich durch das modulare System der Berliner die Spielhäuser, ungeachtet der Höhe und der Grundform, durch verschiedene Elemente, wie Seil- oder Gummibrücken, miteinander verbinden.

Ausgestattet mit Paneelen aus HDPE für die Seitenwände und das Dach, stehen die kleinen Häuser auf gebogenen Pfosten. Der Boden der Spielgeräte ist aus HPL. Im Vergleich zu HDPE ist HPL stabiler, um große Lasten zu tragen. Ein weiterer Vorteil findet sich in der Oberflächenstruktur. Sie ist bei Nässe rutschhemmend, sollte es doch einmal durch die Öffnungen im „verwitterten“ Dach regnen.

Für die U3-Geräte gibt es verschiedene Anbauelemente zum „Ein- und Aussteigen“. So führen Treppen und Rampen hinein, den Ausgang über Rutschen finden die Kleinen meist schon von ganz allein. Die Elemente können an allen Seiten der Geräte angebracht werden.

Bei der hohen Variante des Roos sind auch zusätzliche Spielelemente möglich, so wird unter dem Häuschen ein ganz eigener Spielbereich geschaffen. Die Seitenwände sind mit verschiedenen Spielfunktionen erhältlich bspw. als Tresen, Bank oder mit integrierten Tic Tac Toe -Spiel.

Die neue Spielplatzausstattung gibt es in vier verschiedenen Farbkonzepten, die jeweils von einem kleinen, spukenden Anfänger begleitet wird. Erwin z.B., ein Außerirdischer, präsentiert eine in Grüntönen gehaltene Farbgruppe. Am liebsten mag er Pizza und Katzenvideos. Und eine seiner Lieblingsfarben ist? Natürlich grün. Die kleine Gartenspinne Fiona strickt in Ihrer Freizeit und isst gern Blumenkohl. Ihre Lieblingsfarben sind blau und weiß. Das Schlossgespenst Hubert ist ein langschläfriger Briefmarkensammler und begleitet das Farbkonzept aus Gelb, Orange und Wasserblau. „Besonders ans Herz gewachsen ist mir Gertrud. Die Monsterin Stufe 3 füttert an Sonntagen gern Enten und mag rot und gelb.“, verrät Alena Kniesche, Landschaftsplanerin aus dem Berliner Creative Center (BCC) der Berliner Seilfabrik. Hier arbeiten täglich 10 Köpfe von Architekten, Ingenieuren, Planern und Designern an Neuproduktentwicklungen und individuellen Lösungen für ihre Kunden.

Alle Details zu den Spooky Rookies finden Sie in unserer Broschüre. Klicken Sie hier zum Download.

 

Parkanlage Blatterwiese am Zürichesee in Zürich SpookyRookies1 SpookyRookies3