22. September 2017

Lass dich vom Stru­del erfas­sen!

DNA Towers sind schlan­ke Tür­me in drei ver­schie­de­nen Höhen mit Außen­ge­rüs­ten aus Stahl und einem Raum­netz im Innern. Dabei wer­den gebo­ge­ne und gera­de Roh­re so mit­ein­an­der kom­bi­niert, dass eine Win­dung in der Fas­sa­de zum Vor­schein kommt, die an das Struk­tur­mo­dell der DNA erin­nert.

Durch entsprechende Farbgebung und unterschiedliche Rohrstärken wird dieses Bild verstärkt. Es entsteht der Eindruck als ob die Türme nahezu rotierend in die Höhe wachsen. Lass Dich vom Sog dieses Strudels erfassen und ganz nach oben ziehen!

Die Fassade der Spielgeräte ist bewusst offen gestaltet. Je nach Höhe des Turmes sorgen ab der dritten Etage engmaschige Netzflächen für die nötige Sicherheit. So entsteht höchstmögliche Transparenz und ein Design, welches zum Klettern einlädt. Gleichzeitig kommt auf diese Weise eine schlichte, nahezu industrielle Formsprache zum Ausdruck.

Neben dem überzeugenden Design und der Möglichkeit, auch bei wenig Platzbedarf bis auf eine Höhe von 7 Metern klettern zu können, zeichnen sich die DNA Towers durch ihre hohe Kombinierbarkeit aus. Die neuen Klettertürme können mit nahezu allen anderen Berliner Spielgeräten kombiniert werden und verfügen über zahlreiche Anbauelemente und Rutschenarten.
Alle Details im Überblick und Beispiele zu den Kombinationsmöglichkeiten der DNA Towers finden Sie in unserer Broschüre. Hier geht’s zum Download oder online Blättern.