#REFUGEESWELCOME

Am 21. Oktober erfolgt der Spatenstich zum Bau eines Spielplatzes auf dem Gelände der Notunterkunft AWO Refugium An der Havel in Berlin Gatow. Es ist das 3. Projekt, welches die Berliner Seilfabrik innerhalb des letzten Jahres auf diese Weise unterstützt. Das letzte Klettergerüst wurde vergangene Monat in der Notunterkunft City Foch errichtet. Da ein Umzug noch bevorsteht, wurde das Gerät „mobil“ installiert. Auf tiefe Zementfundamentierung wurde verzichtet. Ein Ab- und Wiederaufbau ist möglich. Realisiert wurde das Projekt mit Hilfe des Bezirkes und der Initiative „Willkommen in Reinickendorf“. In einem Interview mit dem RBB, fasst David Köhler zusammen, worin sich hier alle einig sind: „Es geht darum, den Kindern die Teils auf tragische Weise ihr Zuhause verlassen mussten, ein Stück Normalität zu schenken. Im Klettern und Spielen dürfen sie Kind sein. Die Kinder sind unschuldig in die Situation geraten und unsere Aufgabe ist es, sie hier willkommen zu heißen.“. Zudem ist der Spielplatz öffentlich, Kinder der Nachbarschaft sind ebenso eingeladen, zu klettern, zu toben und zu spielen. Der Kinderspielplatz soll gleichzeitig Ort der Begegnung sein und die Integration der Flüchtlingsfamilien fördern. Für die Berliner Seilfabrik ist klar, sie unterstützen weiterhin solche Projekte.