11. Juli 2017

The Cube L & neue Play­po­ints

The Cube L ist das neu­es­te Modell der Joe Brown Collec­tion wel­che als Erin­ne­rung und Hom­mage an Joe Brown, den Erfin­der der Seil­spiel­ge­rä­te, ent­stan­den ist und bie­tet noch mehr Platz für „natür­li­chen“ Klet­ter­spaß. Mit einer Höhe von 4,50 Metern und einem Plus von 80% mehr Volu­men gegen­über sei­nem „klei­nen Bru­der“, sorgt The Cube L für ein beson­ders groß­zü­gi­ges Raum­ge­fühl und ermög­licht noch mehr Kin­dern gleich­zei­tig maxi­ma­le Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten beim Klet­tern im drei­di­men­sio­na­len Raum­netz, indem es deren psy­cho­mo­to­ri­sche Fähig­kei­ten und drei­di­men­sio­na­les Vor­stel­lungs­ver­mö­gen för­dert.

Das vergrößerte Außengerüst bei The Cube L besteht – wie bei allen Geräten der Joe Brown Collection – aus Holz. Als natürlicher Werkstoff vermittelt Holz sowohl optisch als auch haptisch ein Gefühl von Wärme. Darüber hinaus passt es sich wunderbar der Umgebung an. Um eine möglichst hohe Tragfähigkeit sowie Langlebigkeit zu erreichen, verwenden die Berliner Brettschichtholz und bedienen sich somit einem Baustoff aus dem Ingenieurholzbau. Bestellen Sie jetzt kostenlos die neue Broschüre der Joe Brown Collection oder lesen Sie online.

 

Federn, klettern, drehen, schaukeln! – Acht neue Spielpunkte von URBAN DESIGN BERLIN.

Gewöhnliche Spielgeräte sind gestaltet um als solche sofort erkennbar zu sein. Die URBAN DESIGN BERLIN Produkte sind nicht gewöhnlich. Sie sind nicht gegenständlich gestaltet, sondern sie deuten natürliche Objekte an. Sie umspielen ihre Formen. Sie lassen dem Betrachter Raum für dessen eigene Phantasie.
Als Objekt im öffentlichen Raum sind sie überaus stilvoll, als Spielpunkt außerordentlich cool. Sie sind viel mehr als klassische Spielplatzmöbel. Mit der Kombination von Design, Stil und Coolness sind sie Gestaltungselemente in allen öffentlichen Räumen, Spielräume inklusive.

Die Neuheiten im Bereich des Wippens heißen Butterfly und Freeride. Sie überzeugen sowohl optisch durch organische Linienführung, als auch technisch durch ein neues Gummilagerungssystem.

Die Disk ist ein modernes Karussell, bestehend aus einer runden Scheibe. Durch eine leichte Neigung der konkaven Oberfläche ist sie besonders interessant zu bespielen. Erhältlich ist sie als Disk L bzw. XL mit Durchmessern von 1,9 bzw. 2,3 Metern.

Mit dem Fireball.3.1 und dem Eddie.05 werden zwei schlanke Spielpunkte präsentiert, die den Raum nach oben nutzen. Beide Spielpunkte haben eine Höhe von 2,3 Metern und sind nicht breiter als 1,0 bzw. 0,5 Meter. Eine neue HDPE-Standfläche sorgt für den nötigen Halt beim Drehen.

Die Hula-Loops beschreiben organisch geformte Boards, die durch eine gefederte Gummilagerung flexibel sind. Durch Hüftbewegungen können Kugeln, die sich in der Oberfläche befinden, ins Rollen gebracht werden. Diese Playpoints animieren zur Bewegung.

Die Net Swing ermöglicht Pausen im hektischen Alltag und lädt zum Innehalten ein. Die organische Formsprache der gebogenen Pfosten in Kombination mit farbigen Kugeln machen sie gleichzeitig zu einem optischen High­light urbaner Freiflächen.

Alle Playpoints sind technisch überlegen konstruiert und werden aus wertigen Materialen, wie Edelstahl, pulverbeschichtetem Aluminium, HDPE-Oberflächen und ITR-Lagern hergestellt. Sie stehen für größtmögliche Sicherheit und lange Lebensdauer. Alle Produkte entsprechen der EN 1176 und weiteren internationalen Standards wie der ASTM F1487 und CSA Z614. Playpoints sind sehr wartungsarm und verursachen kaum Folgekosten.

Wir hoffen, mit diesem Newsletter Ihr Interesse geweckt zu haben! Fordern Sie jetzt die Broschüre zur Joe Brown Collection bzw. URBAN DESIGN BERLIN kostenlos an. Haben Sie Fragen, Kritik oder Anregungen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.