The Mariott Village, Florida

Im Marriott Village in Orlando, Florida, treffen drei Hotels aufeinander und bilden zusammen eine Dorfstruktur. In der Nähe vom Disneyland, Epcot und anderen Attraktionen gelegen, beherbergen die Hotels Familien im Urlaub und andere Reisende. Bei Erreichen der runden Auffahrt der drei Hotels erblickt man eine wunderbare Wasserfontäne und auf dem Streifen zwischen dem Fairfield Inn & Suites und dem Courtyard Marriott erstreckt sich ein dörflich anmutender Marktplatz mit einigen Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und anderen Annehmlichkeiten für die Hotelgäste.

Dieser Bereich ist eine Anlaufstelle für Familien, die nach einem aufregenden Urlaubstag zusammenkommen, einkaufen und essen gehen möchten. Viel mehr noch wollten die Hotelbetreiber aber einen Ort schaffen, an dem die Kinder spielen und die Familien währenddessen die Umgebung des Marktplatzes genießen können. Die „Dorfwiese“, ein auf dem Marktplatz gelegener und mit Palmen gesäumter 9 x 27m großer Rasenstreifen, wurde zu einer innovativen Spiellandschaft entwickelt, in der die Greenville-Geräte der Berliner Seilfabrik gut mit der Umgebung harmonieren.

Mit seinen Bambusplatten hat das TripleBoo das Aussehen eines klassischen Spielturmes, hat aber einiges mehr zu bieten. Der mehr als fünf Meter hohe Seilspielturm bietet auf minimaler Grundfläche durch seine Höhe und Ausstattung maximales Spielvolumen. Über die drei Etagen des Turmes erstreckt sich im Innern ein dreidimensionales Raumnetz. Das Klettern in einem solchen dreidimensionalen Raumnetz fordert die Psychomotorik des Kindes, regt es zu räumlichem Denken. Der Einstieg in das spannende Netz ist von allen Seiten möglich. Möchte man direkt in Etage 2 eintauchen, geht dies über eine Leiter, die den Kletterer durch das „magische“ Tor in seine ganz eigene Fanatasiewelt bringt.

Um die Kinder in Bewegung zu halten und sie immer wieder vor Herausforderungen zu stellen, wurde diese TripleBoo-Spiellandschaft mit einer Vielzahl weiterer Aktivitäten ausgestattet, unter anderem einem Einstiegsnetz,  einer Hängematte, einer Rutsche und einer Brücke, die zum Splash führt.

Der Splash, ein weiteres mit Bambusplatten geschmücktes Spielgerät, bietet einen praktischen Übergang vom TripleBoo, da er mit seinen beiden Einstiegsnetzen zu den Aktivitäten auf dem Boden führt, so z.B. zu einem Tic-Tac-Toe Brett, einer Hängematte und zu den Fensterelementen, die dieses magische Spielhaus bilden.

Das Spielhaus für die Kleinsten aus der Spooky Rookie-Reihe ist ein weiteres Bambus-Spielhaus im Dorf. Dieser Typ Spielgerät wurde speziell entwickelt, um die frühmotorische Entwicklung der jüngeren Kinder unter drei Jahren zu fördern. Auch hier werden die Kinder durch verschiedenste Aktivitäten ständig in Bewegung gehalten und herausgefordert. Ausgestattet mit Kletterrampe, Treppchen und der Möglichkeit vom Boden über die Seite driekt ins Häuschen einzusteigen. Um die Vorstellungskraft zu fördern wurde in Form sogenannter Activity-Boards Spielmöglichkeiten eines Tic-Tac-Toe-Brettes und eines Memo-Spiels ergänzt.