22. März 2018

The Mariott Vil­la­ge, Flo­ri­da

Im Mar­riott Vil­la­ge in Orlan­do, Flo­ri­da, tref­fen drei Hotels auf­ein­an­der und bil­den zusam­men eine Dorf­struk­tur. In der Nähe vom Dis­ney­land, Epcot und ande­ren Attrak­tio­nen gele­gen, beher­ber­gen die Hotels Fami­li­en im Urlaub und ande­re Rei­sen­de. Bei Errei­chen der run­den Auf­fahrt der drei Hotels erblickt man eine wun­der­ba­re Was­ser­fon­tä­ne und auf dem Strei­fen zwi­schen dem Fair­field Inn & Sui­tes und dem Courty­ard Mar­riott erstreckt sich ein dörf­lich anmu­ten­der Markt­platz mit eini­gen Restau­rants, Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten und ande­ren Annehm­lich­kei­ten für die Hotel­gäs­te.

Die­ser Bereich ist eine Anlauf­stel­le für Fami­li­en, die nach einem auf­re­gen­den Urlaubs­tag zusam­men­kom­men, ein­kau­fen und essen gehen möch­ten. Viel mehr noch woll­ten die Hotel­be­trei­ber aber einen Ort schaf­fen, an dem die Kin­der spie­len und die Fami­li­en wäh­rend­des­sen die Umge­bung des Markt­plat­zes genie­ßen kön­nen. Die „Dorf­wie­se“, ein auf dem Markt­platz gele­ge­ner und mit Pal­men gesäum­ter 9 x 27m gro­ßer Rasen­strei­fen, wur­de zu einer inno­va­ti­ven Spiel­land­schaft ent­wi­ckelt, in der die Green­vil­le-Gerä­te der Ber­li­ner Seil­fa­brik gut mit der Umge­bung har­mo­nie­ren.

Mit seinen Bambusplatten hat das TripleBoo das Aussehen eines klassischen Spielturmes, hat aber einiges mehr zu bieten. Der mehr als fünf Meter hohe Seilspielturm bietet auf minimaler Grundfläche durch seine Höhe und Ausstattung maximales Spielvolumen. Über die drei Etagen des Turmes erstreckt sich im Innern ein dreidimensionales Raumnetz. Das Klettern in einem solchen dreidimensionalen Raumnetz fordert die Psychomotorik des Kindes, regt es zu räumlichem Denken. Der Einstieg in das spannende Netz ist von allen Seiten möglich. Möchte man direkt in Etage 2 eintauchen, geht dies über eine Leiter, die den Kletterer durch das „magische“ Tor in seine ganz eigene Fanatasiewelt bringt.

Um die Kinder in Bewegung zu halten und sie immer wieder vor Herausforderungen zu stellen, wurde diese TripleBoo-Spiellandschaft mit einer Vielzahl weiterer Aktivitäten ausgestattet, unter anderem einem Einstiegsnetz,  einer Hängematte, einer Rutsche und einer Brücke, die zum Splash führt.

Der Splash, ein weiteres mit Bambusplatten geschmücktes Spielgerät, bietet einen praktischen Übergang vom TripleBoo, da er mit seinen beiden Einstiegsnetzen zu den Aktivitäten auf dem Boden führt, so z.B. zu einem Tic-Tac-Toe Brett, einer Hängematte und zu den Fensterelementen, die dieses magische Spielhaus bilden.

Das Spielhaus für die Kleinsten aus der Spooky Rookie-Reihe ist ein weiteres Bambus-Spielhaus im Dorf. Dieser Typ Spielgerät wurde speziell entwickelt, um die frühmotorische Entwicklung der jüngeren Kinder unter drei Jahren zu fördern. Auch hier werden die Kinder durch verschiedenste Aktivitäten ständig in Bewegung gehalten und herausgefordert. Ausgestattet mit Kletterrampe, Treppchen und der Möglichkeit vom Boden über die Seite driekt ins Häuschen einzusteigen. Um die Vorstellungskraft zu fördern wurde in Form sogenannter Activity-Boards Spielmöglichkeiten eines Tic-Tac-Toe-Brettes und eines Memo-Spiels ergänzt.